Startseite
    Gojira
    Let's Play
    MegaTen Online
    Point & Click
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Ze New Blog!
   iReview
   iTwitter



http://myblog.de/tsuki.no.yume

Gratis bloggen bei
myblog.de





#533: Superhero Sunday - Batman

Von Under the Red Hood diesen Jahres, geht es nun erst Mal ganz weit zurück: Ins Jahr 1943, in dem in den Kinos bereits eine Batman-Serie lief (Fernsehgeräte waren damals ja noch nicht weit verbreitet). Und das in 15 Segmenten von nicht ganz 20 Minuten, erfolgreich genug, um sechs Jahre später mit Batman & Robin eine ebenso lange Nachfolgeserie zu bekommen.

1943 ist auch die Zeit des Zweiten Weltkriegs, und dementsprechend ist der Bösewicht hier ein Japaner, der für seinen Kaiser die Demokratie Amerikas untergraben will. Batman und Robin kämpfen natürlich für ihr Vaterland. Das ganze ist sogar eine mehr oder weniger durchgehende Geschichte, die jede Folge mit den berühmten Cliffhangern endet, in denen der Held scheinbar stirbt, nur um in den ersten Sekunden der nächsten Folge der ganzen Sache absolut banal zu entgehen.

Die Serie ist eigentlich ganz unterhaltsam. Das Altmodische und die (meist) ungewollte Komik haben definitiv ihren Charme. Außerdem finde ich den Bösewicht irgendwie extrem unterhaltsam, obwohl er natürlich einen nahezu beleidigenden Stereotypen mimt (Und die Serie ihn auch häufig als „Schlitzauge“ und „Japse“ betiteln kann, war ja immerhin Krieg und selbst wenn nicht, in der damaligen Zeit gab es „Political Correctness“ noch nicht. Es ist halt ein Produkt seiner Zeit, aber etwas überrascht war ich schon, dass die Tonspur fürs 2005er DVD-Release nicht angepasst wurde, wo man doch in den USA sonst mittlerweile so übervorsichtig ist). Die ganze Angelegenheit ist natürlich bestechend grobschlächtig, Batman und Robin kaum heldenhaft. Immerhin hat man den Armen Kostüme angezogen, wie sie auch im Comic tragen und das sieht an einem echten Menschen nun mal doof aus. Zumal das von Batman dem Schauspieler nicht mal richtig zu passen scheint. Und Robin trägt ja bekanntlich ein Weihnachtselfenkostüm, dem die Hose fehlt – an einem echten 16-Jährigen schaut das nix aus. Akrobatische Glanzleistungen können die beiden auch nicht gerade vollbringen, wobei der Robin-Schauspieler wenigstens halbwegs athletisch zu sein scheint, der Batman-Schauspieler hingegen fällt mehr durch die Gegend. Aber witzig ist das allemal, hier und da mal eine Folge geschaut.


19.9.10 00:49
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung