Startseite
    Gojira
    Let's Play
    MegaTen Online
    Point & Click
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Ze New Blog!
   iReview
   iTwitter



http://myblog.de/tsuki.no.yume

Gratis bloggen bei
myblog.de





#175: The week in which I point and click - Pirates & Swans

Jahaha~ha, es ist Point & Click Adventure Woche. Jeden Tag möchte ich mir, wenn ich es schaffe, 1-2 Spiele vornehmen. Gerade bei zusammengehörigen Serien. Gestern machte den Start Monkey Island. Genauer genommen nur die ersten zwei, da ich die anderen nicht habe.

Secret of Monkey Island fand ich dabei sehr unterhaltsam. War auch von der Länge und den Dingen, die man machen musste recht angenehm. Lediglich das Lernen der Duellbeschimpfungen fand ich etwas langwierig. Die Geschichte um Guybrush, der 3 Aufgaben erledigt, um Pirat zu werden, sich dabei verliebt und seine entführte Liebste dann aus den Armen des Geisterpiraten retten muss war ebenfalls ganz unterhaltsam und kompakt erzählt. Allerdings fand ich das Spiel, trotz vieler interessanter Einfälle, jetzt die meiste Zeit nicht unbedingt so wahnsinnig witzig.

Monkey Island 2: LeChuck's Revenge hat mir da etwas weniger gut gefallen. Guybrush, auf der Suche nach einem großen Schatz und einer damit zusammenhängenden neuen Abenteuergeschichte, mit der er die Leute langweilen kann, hilft bei der Wiedererweckung von LeChuck und muss nun 4 Kartenteile sammeln, die ihm zum Schatz und erneuten Sieg über den Geisterpiraten, führen. Das Ende war ganz clever, wenn auch diese "Ich bin dein Bruder"-Schoße irgendwie deplaziert. Ich fand den Mittelteil, die Suche nach den Kartenstücken, und die damit zusammenhängende ständige Fahrt zwischen den drei Inseln, um die verschiedenen Rätselteile lösen zu können, allerdings recht ermüdend. Hätte etwas schneller gehen können oder weniger Insel-hin-und-her vertragen. Nimmt sich noch ein wenig weniger ersnt als der erste Teil, fand ihn aber ebenfalls nicht übermäßig witzig. Zudem war er hässlich wie die Nacht, MI1 hab ich in der enhanced CD-Version gespielt, MI2 im Original. Gerade die Hintergründe waren doch sehr pixelig und die Farben sehr dröge. Zudem fand ich manche Gegenstände dadurch in ihnen nicht ganz so gut auffindbar.

Den Abschluss machte dann Loom. Ein sehr kurzes und gradliniges Spiel, in dem man eigentlich nichts verpassen oder falsch machen kann. Inventar gibt es an sich nicht, sondern man lernt Zauber, die man auf diverse anklickbare Gegenstände anwendet. Insgesamt ein sehr interessantes Spiel. Angesiedelt in einer Fantasy-Welt, die in die Regionen verschiedener Gilden unterteilt ist, die alle thematisch von ihrer Lebensweise, Aussehen des Klangebiets und musikalischen Untermalung sehr unterschiedlich designt sind. Hauptcharakter ist jemand aus der Gilde der Weber, die nicht einfach nur Kleidung weben, sondern auch die Beschützer des Webstuhls sind, der die Welt und das Schicksal webt. Die Oberhäupter haben dann auch direkt mythologische Namen der 3 Moira-Schwestern. Und im Prinzip geht es auch um die Unausweichlichkeit des Schicksals - was passieren soll, wird passieren, egal was man dagegen zu unternehmen versucht. Die Dorfältesten haben die Befürchtung der Hauptcharakter könnte den nächsten Schatten, das nächste Unheil, über die Welt bringen. In ihrem Versuch das zu verhindern, bringen sie den Stein allerdings dadurch erst ins Rollen, da der Hauptcharakter in die weite Welt zieht und so - obwohl nichts Böses im Schilde führend - mit seinen dortigen Veränderungen genau das Schicksal herbeiführt. Doch, doch, obwohl sehr kurz und einfach gestrickt eine recht interssante Story. Etwas deplaziert fand ich hingegen die vereinzelt vorkommenden dämlichen Sprüche, die witzig sein sollen, es aber nie sind und in der ansonsten recht ernsten Geschichte total fehl am Platze wirken.

14.4.09 15:24
 


Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Muad (14.4.09 19:35)
Hach... damit schaust du mir in mein Herz Eins vorweg: Hast du die englischen, oder die deutschen Adventures gespielt? Ich finde zumindest den Humor in den englischen Varianten unglaublich gelungen und sehr ... hm... nerdig. Wurde viel parodiert, vor allem viel von Lucas selbst, meist aber unterschwellig bzw. als Option von Guybrush. Das Schwertkämpfen fand ich in MI1 genial, ebenso das Rätsel auf dem Schiff und die unglaubliche Rätseldichte im Dschungel. Das Schöne war, dass di Puzzles zum Teil ganz schön knifflig waren, wenn man nicht grad ein wenig um die Ecke denkt und vor allem viel erkundet und ausprobiert. Das war das, was mir z.B. bei Loom etwas gefehlt hat, denn da ging man ja nur von Schirm zu Schirm.

Die MI2 Grafik fand ich auch nicht soo~o schlecht, aber gut, ich hab das auch zum Release gespielt, vielleicht bin ich deshalb ein wenig voreingenommen. Das Hin- und Herschippern ist dröge, ja, aber dafür ist die Reihenfolge, wie man die Rätsel löst, nicht so geradlinig. Man hätte das ein wenig beschleunigen können, indem man zwischen den Inseln etwas flotter hin und her hätte können.

Bei Loom bin ich völlig bei dir. Ein wunderhübsches Spiel mit faszinierender Geschichte und einer doch interessanten Gameplay-Mechanik, auch wenn es dadurch leider ein wenig geradlinig wird und vor allem bei Hängern in ein "probier alle Noten mit Objekt" Rumgewurkse ausartet. Aber schön, und eine schöne Mythologie. Vielleicht gefällt dir ja auch das Hörspiel dazu, dass man bei http://tentakelvilla.de auch in einer lokalisierten Fassung runterladen kann.

Mör Point&Click, Mör sag ich!

Und spiel Baphomets Fluch :D


Kaoru (14.4.09 19:41)
Ich hab die gespielt, die du mir mal vor einige Zeit in nem großen Archiv zukommen lassen hast :3 Sind alle auf Deutsch.


Muad (14.4.09 19:46)
Aaaah, alles klar
Brauchst MI3 auch?


Kaoru (14.4.09 19:51)
Nö, muss nicht unbedingt sein, hab auch genug andre. Wobei ich es sogar noch von vor 10 Jahren hier rum liegen hab und Gestern mal ausprobieren wollte, wobei's aber irgendnen Error mit DirectX gab *shrug* Hab's dann gelassen. War mir auch nicht soo~ wichtig.


Muad (14.4.09 20:00)
Ist okay. Aber einen kleinen Tipp hab ich für dich, MI3 klappt auch mit ScummVM... das sollte deine DirectX Probleme beseitigen.


Kaoru (14.4.09 20:11)
Schau ich mir dann Morgen evtl. noch Mal an. Heute spiel ich ein LucasArts-Adventure, das nicht im ScummVM-Päckchen war.


Muad (14.4.09 20:19)
The Dig?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung