Startseite
    Gojira
    Let's Play
    MegaTen Online
    Point & Click
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Ze New Blog!
   iReview
   iTwitter



http://myblog.de/tsuki.no.yume

Gratis bloggen bei
myblog.de





#131: Reminiscence is madness

Und wieder ein Jahr vorüber und somit sind wir alle 365 Tage näher am Tod. Eigentlich ein seltsamer Gedanke, dass wir direkt nach der Geburt eigentlich mit jeder Sekunde dem unausweichlichen Tod näher rücken xD

Aber da ich hier eh nie was über mich schreibe - es sei denn ich whine, dass alle doof sind - sondern nur über meine Hobbies... obwohl die sind ja eigentlich ein Teil von dem, was mich aus macht... weiter mit Games. Letztes Jahr hab ich richtig viele Spiele durch bekommen, hätte ich selbst nicht erwartet: Apollo Justice, Chzo Mythos, Crystalis, Dragon Quest III, Dragon Quest IV, Dragon Quest Monsters, Drakengard 2, Gyakuten Saiban 3, Hydlide, Maken Shao, Mystic Quest, Okami, Persona, Persona 3, Phantasy Star II, Phantasy Star III, Phantasy Star IV, Phantasy Star Universe, Planescape: Torment, Puzzle Quest,  Revelations: Demon Slayer, Rune Factory, Shin Megami Tensei, Shin Megami Tensei II, Shin Megami Tensei III, Ys I.II Complete, Ys: Oath in Felghana, Zone of the Enders.

Darunter finden sich auch eine erstaunliche Menge an Perlen mit Dragon Quest IV, Gyakuten Saiban 3, Okami, Persona 3, Shin Megami Tensei III und Ys: Oath in Felghana. Und irgendwie auch Planescape: Torment, obwohl es eine wesentlich bessere Geschichte als Gameplay ist.

Der Game-Backlog ist trotzdem gar nicht mal so viel kleiner geworden, weil viel davon Neukäufe oder ROMs waren. Immerhin ist er nicht wesentlich größer geworden, wie das früher teils der Fall war.

Nicht zu vergessen, dass ich auch wieder Shin Megami Tensei IMAGINE Online spiele. Nachdem ich mal wieder Lust auf ein bissl MMORPGen bekomme hatte und dann ja auch gleich wieder wo einsteigen konnte, wo ich wenigstens schon was erreicht hatte und Leute kannte. Hätte nur nicht gedacht, dass ich auch länger dabei bleibe xD Manchmal fühlt man sich schon etwas schizo, dass man IMAGINE immer noch spielt, immerhin ist das Spiel ja überhaupt nicht... gut.

Und mit dem Review-Schreiben dazu hab ich auch dieses Jahr angefangen. So spontan aus Langeweile und Lust was zu P3 zu tun.

Das Blog hat nach seinem Umzug im Juli ebenfalls wesentlich mehr Aktivität bekommen. Von 2004 bis einschließlich 2007 habe ich es immerhin nur auf 83 Einträge gebracht. Bis Juli kamen 13 dazu und dann bis zum Ende des Jahres ganze 34 ^^

1.1.09 11:20


Werbung


#132: Imagine - Part 28

Ein paar neue Dinge gibts zu berichten. Teilweise schon etwas älter, aber ich wollte warten, bis ich alles zu Neujahr zusammen habe.

Bereits im Dezember gab es ein größeres Update. Das sich aber auf mich so gut wie gar nicht ausgewirkt hat. Zum einen wurde die Auswirkung der Stati und einiger Skills verändert. Das betrifft aber nur Mages und Gunner, für mich als Melee ist eigentlich alles gleich geblieben. Die Dämonen geben einem nun auch Daily Quests. Jeden Tag wollen sie, dass man die Gegner XYZ besiegt oder fängt etc. In der Regel ist die Entlohnung aber den Aufwand in 2-4 Dungeons zu gehen nicht wert. 12 neue Dämonen wurden eingefügt, von denen 3 sogar ganz nützlich sind. Hauptsächlich in den noch dünner gesähten höheren Levelregionen angesiedelt und zum Großteil nur mit Plugin und per Dreier-Fusion zu bekommen. Außerdem kann man per Re-Union einen Dämon auf Level 1 runter setzen, was gewisse Status-Boni mit sich bringt (und es einfacher macht, sie für eine Dreier-Fusion auf max Friendship zu leveln) - allerdings dann nicht mehr kristallisiert werden können. Und Suginami Dungeon hat ein neues Level. Allerdings kann man es nur alle 20 Stunden betreten und braucht 100 von den Time-Trial Karten. Und zudem ist es unnütz. Es ist ein Boss Rush auf Zeit. Man hat ca. 5 Minuten um alle Suginami Bosse (Bronze, Silber, Gold) nacheinander zu besiegen. So viel also zu "neuem" Dungeon.

Dann gibts natürlich auch ein Neujahrs-Event. Die Städte sind natürlich auch geschmückt: Arcadia (-click-), Shinjuku Babel (-click A-, -click B-), Souhonzan (-click-), Protopia (-click-) und Third Home (-click-). Das Quest besteht daraus mit dem Shishimai Frost NPC in Shinjuku Babel zu reden und eines seiner Quests zu erledigen. Entweder nach Souhonzan bericht erstatten, diverse Field oder Dungeon Bosse besiegen oder im Plasma Items farmen. Man darf nur alle 20 Stunden ein Quest machen und bekommt zur Belohnung zwischen 1 bis 3 Tickets - hauptsächlich aber nur 1. 15 Tickets kann man dann gegen einen normalen und 20 für einen shiny Shishimai Frost eintauschen. Was für niedrige Charaktere recht dämlich ist, da das Event nur 14 Tage läuft und man nur eins pro Tag machen kann und für die leichteren nur 1 Ticket bekommt, also nur sehr knapp auf 15 kommen kann. Zum Glück kann man sie unter Charakteren tauschen. Und so habe ich einfach ein paar Tage hintereinander mit allen meinen 6 Charakteren das einfache Souhonzan Report Quest gemacht und einen shiny Shishi Frost bekommen (-click-). Wenn man den in Souhonzan dem immature Shishi Frost NPC zeigt, bekommt man noch ein zusätzliches Quest, in dem man Nyarlathotep umbringen muss und dann dessen Plugin bekommt, um ihn fusionieren zu können. Ist allerdings momentan noch verbugt.

So, in zwei bisher hier noch nicht gezeigten Dungeons war ich auch endlich. Zum einen Shinagawa Catacombs (-click-). Sieht ziemlich geil aus, aber wie alle Dungeons mit interessantem Design ist es, da es nur ein Bronze-Level gibt, ziemlich nutzlos. Außerdem besteht es aus vielen langen, leeren Gängen mit nur hin und wieder nem Gegner-Raum dazwischen. Boss ist wieder erwartend kein hochrangiger Engel (ist ja immerhin das Law Dungeon), sondern die Möwe (-click-)... ich vergesse deren Zungenbrechernamen immer wieder. Irgendwas mit Hrsoundso.

Und bei Ichigaya Gold sind wir per Aufzug auch in den b108-Bereich. 108 Stockwerke mit immer gleichem Layout und Gegnern. Die übrigens nicht gerade leicht sind. Nightmare Kirins mit Tetrakan, Momunofu und Turdok, die ordentlich rein hauen und Arahabaki, der viel blockt/repelled. Zum Glück muss man nicht alle 108 Stockwerke machen, auf 35 gabs Karten, die uns beim Aufzug direkt auf 107 gebracht haben. Den Namen vom Entgegner hab ich jetzt auch vergessen... irgendwas mit T... (-click-). Der Raum war voll mit Minions, ich hab nur gelagt. Hat aber an XP oder guten Drops auch nichts ergeben.

Der Lag im Spiel ist in letzter Zeit sowieso unerträglich. Seit Dezember wird es irgendwie jede Woche schlimmer und das um die Feiertage und am Wochenende natürlich besonder viele Leute eingelogt sind, macht den Server nicht grad stabiler. Zu Neujahr gabs dann auch keine Weekly Maintenance, und das merkt man schon stark. Mit jedem Tag, den es über die normale Woche hinaus geht, wird es schlimmer und schlimmer.

Ein paar neue Dämonen gibt es auch zu zeigen, da ich Pallas Athena, einer der neuen Dämonen, fusioniert habe. Fürs Plugin braucht man nämlich 90 Einträge im Demon Compendium, wofür ich Hel (-click-), Lamia (-click-), Catlebepos (-click-), Fenrir (-click-), Queen Mab (-click-) und Sleipnir (-click-) fusionieren und einragen musste. Gerade die letzten beiden, mit einer Wahrscheinlichkeit von 5-7% eines Fusionserfolges waren hart. Es ist echt nervig, wenn die Memories zum Eintragen schon 100k kosten und man dann noch 30-50 Versuche zu je 1.5k-2k machen muss, bis die Fusion endlich klappt. Um sie zu machen braucht es wie gesagt einer Tri-Union, also 3 Dämonen von 3 verschiedenen Charakteren. In diesem Fall Sati, Throne und Valkyrie. Ich musste über einen Forneus (-click-) eine Valkyrie (-click-) machen. Finella hat dann Sati und Throne auf ihren Charakteren gemacht und et voila: Pallas Athena (-click-)

4.1.09 18:49


#133: The fact that a future exists, and being able to access it are very different things

So langsam komme ich bei "The Answer" endlich mal vom Fleck. Wenn der Motivationsschub auch hauptsächlich war, dass mir ständig andere Spiele im Kopf rum geistern, von denen ich mir aber selbst verbiete sie zu beginnen, bevor ich nicht hiermit durch bin xD Vorrangigst Act Raiser, Baroque und der dritte Shadow-Hearts-Teil.

Es ist besser geworden. Wie gesagt werden MegaTens häufig mit fortschreitendem Spielverlauf eher etwas einfacher, da man Zugriff auf bessere Skills/Dämonen hat. Ich sterbe noch immer mehr, als ich es in jedem anderen PS2-MegaTen getan habe, aber gut.

Zudem sind gerade die Bossgegner auch schon sehr stark vom Faktor Glück abhängig. Man braucht natürlich schon die richtige Strategie für sie, was aber in dem Fall nur bedeutet, dass man eine Chance hat. Sollte einem das Glück hold sein. Immerhin darf man ja direkt vor ihnen speichern und dadurch so oft wieder versuchen, wie man will. Bosskämpfe sind immer 3 Gegner in 2 möglichen Ausführungen. Schema A: Ein starker Gegner ohne Weakness mit 2 unterstützenden Helfern mit Weakness. Schema B: Drei starke Gegner, dafür aber alle mit Weakness. Die hohen Gegner-HP und Damage-Output sorgen in der Regel dafür, dass Sieg oder Niederlage darauf hinaus laufen, wie häufig man durchs Treffen einer Weakness die Bosse/Helfer an ihrer Aktion hindern kann. Was erst Mal wie in vielen MegaTens klingt, allerdings bekommen in The Answer alle den Dodge oder Evade Skill zu ihrer jeweiligen Weakness mit, ob man nun also sehr häufig oder so gut wie nie trifft ist relative Glückssache.

Mittlerweile bin ich durch 4 Türen in der "Lobby" durch und habe noch 3 vor mir. Müsste also knapp bei der Hälfte sein. Aber es ist ja ein MegaTen, von daher sei die Theorie mal dahin gestellt. Bisher waren die Dungeons hinter den Türen jeweils 20-30 Stockwerke tief mit je 2 Bossgegnern. Wer weiß ob die nächsten nicht plötzlich an die 50 haben. Oder nach dem Betreten aller Türen eine finale mit 100 Stockwerken sich öffnet xD

Doch wie gesagt, mittleweile finde ich es wesentlich besser erträglich als noch zu Beginn. Wenn man denn jeden Tag ein kleines Stück spielt. Jede freie Minute gebannt hinterm Controller wie bei "The Journey" wird man halt eben nie im Leben hängen.

10.1.09 18:36


#134: The answer to life is... death?

Und Schwups bin ich mit "The Answer" auch schon durch. Ging dann jetzt doch relativ zügig voran. Ich hatte ja schon erwähnt, dass MegaTens so nach der Halbzeit zum Ende hin leichter werden, weil man besser Skills/Dämonen ins Gepäck bekommt. Dadurch waren die letzten paar Türen gar nicht mal ganz so schwer. Aufleveln muss man sich natürlich trotzdem dazwischen immer ein Stück und die Endgegner sind trotzdem noch immer ein gewisser Faktor Glück. So viel wie hier bin ich bei noch keinem PS2-MegaTen gestorben. Habe aber bisher auch noch keines im Hard Modus gespielt.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ist doch eine nette Dreingabe, die mit einem Knall beginnt und endet und dazwischen sogar noch ein bisschen zusätzliche Hintergrundgeschichte zu den Charakteren unterbringt. Letztendlich geht es ja um die Aufarbeitung des Verlusts am Ende des Hauptspieles.

Von daher hat mich die zweite Hälfte doch wieder versöhnlich gestimmt. Ja man vermisst die Abwechslung des Social Sim, man vermisst die Schwierigkeitssettings, man vermisst das Persona Compendium. Ja es frustet immer mal wieder ordentlich, gerade in der ersten Hälfte und wenn man bei ein paar Bossen partout kein Glück hat. Aber in kleinen Etappen gespielt ist es doch noch immer im Schnitt ein gutes Spiel und wie gesagt von der Geschichte her eine tolle Ergänzung zum Ende von The Journey.

Man muss halt wirklich einfach erst Mal in den "Groove" des Spieles kommen, der doch durchs reine Dungeon Crawling ein ganz anderer als bei The Journey ist. Letztendlich waren es für mich dann auch "nur" 25 Stunden Spielzeit, von daher zieht sich dass jetzt auch nicht über die Maßen - auch wenn es mir durchs reine Dungeon Crawling doch etwas länger vor kam.

14.1.09 19:24


#135: Imagine - Part 29

Mir ist langweilig, also gibts - obwohl noch gar nicht viel Neues zusammen gekommen ist - doch mal wieder einen Blog-Eintrag. Damit ich mal so ein paar Minütchen was zu tun habe.

Im letzten Eintrag hatte ich ja endlich mal die Shinagawa Catacombs gezeigt. Es gibt allerdings zwei Versionen des Dungeons. Die dort gezeigte normale und eine zu... Vollmond? Neumond? Eines von beiden. Ich habs doch tatsächlich schon wieder vergessen. Im Prinzip werden nur die Gegner ausgetauscht, anstatt welche aus dem Law- gibts welche vom Chaos-Alignment. Boss ist ein Niddhoggr (-click-).

Außerdem gibts das "Escape from 3rd Home"-Event wieder. Um das Plugin für Nyarlathotep zu bekommen muss man ihn ja erst als Field-Boss besiegen. Um diesen zu beschwören braucht es allerdings CP-Items, die ein paar Milliönchen kosten können, wenn man halt kein echtes Geld für ausgeben will. Finella hat es sich sogar geleistet, aber leider ist auf dem in letzter Zeit immer instabiler werdenen Servern von Cave ihr Client abgeschmiert, so dass es rausgeworfenes Geld war. Als Belohnung vom Escape-Event kann man die Items nun aber auch bekommen und so haben wir uns mal dran versucht. Es ist im Lager von 3rd Home, wo schon zwei Act-Bosse waren. Und man muss alle Fieldbosse in einem Kampf besiegen (-click-). Jeder Fieldboss ist sogar mehrmals vertreten. Schon alleine wegen dieser Anzahl hab ich gelagt ohne Ende. Leider kann man sich durch die vielen Gegner auch nicht einzelne raus ziehen, da immer mehrere in der Nähe aggro gehen. Gott was war das ein Krampf, XP-Verlust galore und irgendwann gingen uns sogar die Wiederbelebungsitems aus, so dass wir warten mussten, bis sie wieder im Comp-Shop verkauft werden. Das war definitiv mal ne Erfahrung. Als Belohnung gabs dummerweise nur 1 Item und für den benötigten Preis hätten wir 3 gebraucht. Yay.

Sollte ich mein Blog in "All things MegaTen" umbenennen?

22.1.09 18:21


#136: Strange gaming moods

Irgendwie hatte ich plötzlich Lust dazu, mein SNES, das ich mir vor einigen Jahren mal auf Ebay nachersteigert hatte, anzuschließen. Immerhin hatte ich mir damals auch ein paar nette Games geholt, von denen ich 3 auch noch gar nicht durch habe. Da ich kein Zelda-Fan bin, fiel A Link to the Past schon mal flach. Und da ich momentan auch nicht Castlevania meets Sim City spielen wollte, ActRaiser ebenfalls.

Blieb nur noch Mystic Quest Legend, a.k.a Final Fantasy: Mystic Quest a.k.a Final Fantasy USA. Bekommt ja eine menge schlechte Presse, da Square ob der schlechten Verkaufszahlen von Final Fantasy und den NES Dragon Quests dachte, der Westen wäre nicht bereit für komplexe RPGs (dabei waren westliche Computerrollenspiele der damaligen Zeit doch so viel komplexer) und vereinfachten deswegen ihr US-Release von Final Fantasy IV und beauftragten die Macher der SaGa-Serie damit, einen extrem einsteigerfreundliches FF, nämlich Mystic Quest, zu machen.

So weit wie ich bisher bin, finde ich den extremen Hass etwas übertrieben. Es ist natürlich bei weitem kein tolles Spiel. Es ist viel zu einfach, simpel und scheinbar auch recht kurz. Zusätzlich sieht es technisch auch noch miserabel aus. Es ist im Prinzip ein großes "Meh" bisher, nicht gut aber auch nicht so schlimm wie es viele einen Glauben machen wollen.

Und während des Spielens bin ich direkt in eine neue Laune verfallen. Weg davon 16bit-Spiele spielen zu wollen hin zu die Final Fantasies spielen zu wollen, die ich bisher noch nicht durch habe. Was eigentlich eine ziemlich idiotische Laune ist, da ich die meist aus einem guten Grund nie durch gespielt habe. Final Fantasy II ist ein großer Haufen Mist vom Designverbrecher Squares schlechthin: Akitoshi Kawazu. Ich bin bei meinen Versuchen nie weit in das Spiel gekommen, bevor ich voller Ekel und Abscheu den Controller von mir geworfen habe. Final Fantasy IV habe ich auch nicht durch, und dies aus keinem guten Grund, ist nämlich ein gutes Spiel. Ich war auch mal kurz vor Schluss, doch dann kackte mir die Memory Card mit dem Speicherstand ab und ich hatte bisher nicht die Muse von vorne zu beginnen. Final Fantasy VIII hatte ich kurz nach seinem Erscheinen halb durch gespielt und dann nie wieder angepackt. Hauptsächlich weil es eine gute erste Hälfe hat und in der zweiten dann zu einem Schrotthaufen auseinander bricht.

Und zum Abschluss noch Final Fantasy Tactics und Tactics Advance, die ich in der Phase gekauft habe, als ich versuchte ins SRPG-Genre zu kommen, mit dem ich mich aber trotz mehrerer Versuche nie anfreunden konnte und deswegen die beiden Spiele wohl auch nie durch spielen werde (zusammen mit Karita, Shining Force GBA und Arc the Lad II und III - Arc the Lad I und Zone of the Enders GBA hatte ich tatsächlich ob ihrer Einfachheit und kurzen Spieldauer durch geschafft).

25.1.09 18:30





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung