Startseite
    Gojira
    Let's Play
    MegaTen Online
    Point & Click
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Ze New Blog!
   iReview
   iTwitter



http://myblog.de/tsuki.no.yume

Gratis bloggen bei
myblog.de





#79: MMO-o-Mania

Teil 1: Megami Tensei IMAGINE Online ~16~
Noch ein paar Sachen nachgereicht. Zu allererst ein Screenshot des hübschen Halloweendress der Mädels (-click-). Inklusive Waffe und Mantel (der Mantel der Männer sieht allerdings etwas anders aus). Gleichzeitig ist auch das Fledermausitem mit zu sehen – nämlich an meinem Charakter dahinter.

Das einzig hier noch nicht vorgestellte Dungeon: Ichigaya Silber. Hier der Boss (-click-) und seine Untergebenen, die doch ganz gut Damage austeilen können (-click-).

Act 12. Wie immer mit Yamato reden, um es zu beginnen. Der schickt einen in die Shinjuku Docks, die ja gleich um die Ecke sind. Dort sind nämlich ganz hinten 2 neue Räume begehbar. Nen bissl mit NPCs quatschen und dann im großen Raum mit den Alp, Lilim und fliegenden Robotern die Roboter killen. Die droppen Chips in 5 verschiedenen Farben. Natürlich braucht man von jeder Farbe einen. Anschließend am Terminal (-click-) die Karten in einer bestimmten Reihenfolge benutzen und zurück zu Yamato. Begleitet wie immer mit ner Menge pseudo-myteriöser Sequenzen (-click-).


Teil 2: Tales of Pirates

MegaTen war mir die letzten Wochen zu langweilig und ich hab mich anderen Dingen zugewendet. Seit ein paar Tagen hatte ich dann aber doch mal wieder Lust etwas MMO-Arbeit zu leisten, allerdings nicht im postapokalyptischen Tokyo. Also hab ich mir mal Tales of Pirates runter geladen.

Ist ein typisches Play for Free MMO, in dem man sich sofort heimisch fühlt, wenn man vorher schon Vertreter wie Ragnarök Online oder Flyff gespielt hat. Optisch ähnlich bunte und niedliche Grafik, Anime angelehntes Charadesign und ein übersichtliches Interface, bei dem sich eigentlich alles mehr oder minder von selbst erklärt und auch mit wenigen Mausklicks komplett bedienbar ist. Beim Charadesign hat man sich allerdings auch etwas an den Tales of und Kingdom Hearts Spielen orientiert.

In einem KH ähnlichem Destiny Island sucht man sich seine Rasse aus (-click-). Jeder der vier Charaktere ist eine Rasse. Und ja, die sind Geschlechtsspezifisch, man kann bei ihnen nicht Männlein oder Weiblein auswählen. Jeder Rasse kann auch nur bestimmte Jobs annehmen, was einem aber vor der endgültigen Bestätigung angezeigt wird (-click-). Ich hab natürlich gleich alle meine 3 Charaslots mit der niedlichen männlichen Rasse belegt (-click-). Charaktere sind übrigens an den Server gebunden, auf dem man sie erstellt hat. Dafür kann man auf jedem weiteren Server auch erneut 3 neue Charaktere anlegen.

Die Welt ist dabei aus einer sehr hoch angelegten Vogelperspektive zu sehen (-click-), wodurch die Übersicht gut gewahrt bleibt. Nur seltsam das, sollte man die Grafiksettings auf Medium stellen, einem das Drehen der Kamera disabled wird. Mit dem Mausrad kann man ranzoomen, wobei der Blickwinkel dann auch automatisch immer mehr zur Seite gleitet (-click-). Wie man sieht, sind die Flügel sehr beliebt, gibt auch ne ganze Reihe davon, die allerdings natürlich entsprechend nur über den Cashshop gegen richtiges Geld zu kaufen sind.

Wie gesagt ist alles auf sehr niedlich getrimmt, sogar die Gegner (-click-). Bei manchen könnte man fast Reue zeigen, wenn man sie umbringen muss (-click-). Leider wird recht nervig viel gequatscht im Spiel. Man kann zwar diverse Chatfunktionen abstellen, aber auch mit ausgestelltem Severshout ist bei mir die Textbox trotzdem ständig mit dem normalen Local-Gerde aus der unmittelbaren Umgebung zugemüllt – auch außerhalb der Städte. Immerhin werden die Systemnachrichten des Spieles getrennt angezeigt, so dass sie nicht untergehen.

Nach 9 Leveln als Novize kann man dann die Quests für den ersten Jobbatch machen. Bei 3 Charakteren und 3 Jobs zur Auswahl für die Lancer Rasse, habe ich natürlich jedem erst Mal einen gegeben. KH-Organisation-XIII-Verschnitt ist Swordman (-click-), FF7-Reno-Verschnitt ist Hunter (-click-) und FF7-Sephirot-Verschnitt ist Explorer (-click-). Erklärt sich quasi fast von selbst. Explorer ist der Angriffmagier der Spieles, der – sofern die Statuspunkte entsprechend verteilt – aber auch noch halbwegs Melee machen kann. Hunter verbrauchen übrigens keine Munition, man muss ihnen also nicht wie in so ziemliche jedem anderen MMO die Pfeile nachkaufen – die kommen anscheinend hier aus dem Hammerspace. Dafür muss man beim Explorer erst Magiesteine kaufen und aufladen, die dann mit dem casten der Magien langsam aufgebraucht bzw. entladen werden.
27.11.07 02:34


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung