Startseite
    Gojira
    Let's Play
    MegaTen Online
    Point & Click
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Ze New Blog!
   iReview
   iTwitter



http://myblog.de/tsuki.no.yume

Gratis bloggen bei
myblog.de





#58: I'm cute. Or so I've been told

Dragon Quest Heroes: Rocket Slime ist angekommen. Und durchgespielt. Final Fantasy XII mag noch so groß, pompös und episch daher kommen, es kann mich einfach nicht packen. Das niedliche kleine Rocket Slime hingegen hat mich sofort mit seinem Witz und Charme gefangen genommen. Innerhalb von 3 Tagen war es dann auch mit 15 Stunden durch. Ist ein Adventure ähnlich Zelda, nur auf sehr simpel. Die Level sind eigentlich sehr gradlinig und die wenigen „wie komme ich hier weiter“ Rätsel sehr offensichtlich. Schwierig ist sowieso nix und die Moves beschränken sich eigentlich auf irgendwo mit Elasto-Blast gegen zu donnern oder Gegner aufnehmen und durch die Gegend werfen. Aber es ist knuffig, witzig und charmant, so dass man einfach weiter spielen will. Zumal es wie gesagt mit 15 Stunden Spielzeit auch nicht so lang ist, dass es langweilig werden könnte.
Unterbrochen wird der Adventure-Teil dann immer wieder von Tank-Battles, in denen man die in den Levels aufgelesene Munition in die Kanonen steckt und sich gegenseitig so lang beschießt, bis einer der Tanks auf 0HP fällt und man in seinen Maschinenraum eindringen kann, um die Energiequelle zu zerstören. Die Battles sind schon wesentlich schwerer und chaotischer. Wobei ich die trotzdem alle beim ersten Versuch schon gewonnen habe. Einen Heiler und zwei die jeweils eine der Kanonen nach laden mit ins Team, immer die beste Munition dabei und dann zu Beginn jedes Kampfes erst Mal beim Gegner rein schleichen und seine Maschinen zerstören, so dass seine Nachladerate sich verzögert und anschließend drauf ballern was das Zeug hält… so in etwas war alles zu gewinnen, auch wenn ein paar etwas knapp wurden. Nur der finale Tankbattle gegen Flucifer war sehr knapp, da er so hammerharte Munition dabei hat, dass er meinem Tank ziemlich schnell alle HP weg geballert hatte xD Gewonnen hab ich aber trotzdem, in dem ich selbst einfach vor meinem Tank gewartet habe, bis er ihn entern will um die Energiequelle zu zerstören und ihn dann immer schnell tot geschlagen habe, während mein Helfer weiterhin auf seinen Tank gefeuert hat, bis dieser auch auf 0 war xD
Aber wie gesagt, auch wenn es nicht gerade fordernd ist, ist es einfach ein total knuffiges und charmantes Spiel um die Dragon Quest Slimes. Ob ich Vollpreis für bezahlen würde sei mal dahin gestellt, aber etwas billiger auf Ebay ist es das allemal wert.

Mit Final Fantasy XII komme ich eher wenig gut voran. Es ist ein totales „Offline Online RPG“. Erinnert mich total an eine offline Version von Final Fantasy XI. Monster killen um auf zu leveln, damit man noch größere Supermobs erledigen kann, Monster killen um Items zu farmen, Monster killen weil es zum Quest von einem NPC gehört. Zwischendrin immer mal wieder ein bisschen was zur Story, aber meist kommt man sich doch stark wie in einem MMORPG vor – nur ohne die Interaktion mit andren Spielern. Dank des Gambit-System schaut man die meiste Zeit sowieso nur zu, wie das Spiel von sich aus die Gegner vermöbelt und greift nur im Notfall mal ein. Das Spiel ist nicht schlecht, aber so berauschend auch noch nicht. Kann man immer mal wieder spielen und seinen kurzweiligen Spaß am erledigen eines Quests, Mobs etc. haben. Nur ist dann auch erst mal gut. Kein Spiel das man anfängt und wo plötzlich der halbe Tag rum ist, weil man so von gefangen war.

So, mal nicht Game related. Ich war nach laaaanger Zeit mal wieder auf Banes Harem. Schaut gefälligst in die (für mich neue) Uki Ogasawari Gallery (>>Link<<). Genialstes Artwork :3 Die andren Galerien sind natürlich auch einen Blick wert, Bane sammelt immer wirklich sehr qualitative Scans von ebenso qualitativen Zeichnungen.

Ach ja, wo wir bei tollem Artwork sind. Ich habe ein etwa Din-A-4 großes Artwork des Devil Summoner Covers inklusive Kazuma Kaneko Autogram bei Koei gewonnen :3 Hach, toll. Liegt bestimmt daran, dass ich mich bei denen im Forum immer beschwere, dass deren Pre-Order Boni nur innerhalb UK verschickt werden xD Dachte sich wohl einer "na gut, dann geben wir ihm halt wenigstens das Artwork, damit er Ruhe gibt"
3.6.07 18:56


Werbung


#59: We've gone too far, from pride to shame

Bah, in letzter Zeit bin ich wieder so unmotiviert xD Entsprechend ist nix neues fertig. Final Fantasy XII bin ich mittlerweile immerhin schon relativ weit. Ist doch ein besseres Spiel, als einem das einige weismachen wollen – aber bei weitem auch nicht der Überflieger, für den ihn die andre Seite hält. Ich sitze da eher zwischen den Stühlen, finde nämlich dass es ein gutes RPG ist, aber eben kein herausragendes. Allerdings kann ich es halt immer nur in gewissen Schüben spielen, anstatt irgendwie die meiste Zeit dran zu hängen.

Final Fantasy III für den DS habe ich mir auch zugelegt, aber bisher nur kurz angespielt. Ich war doch sehr überrascht, wie schwer es doch ist. Natürlich ist es ein Remake einer 90er RPGs und die waren damals halt alles andre als einfach, aber normalerweise wird der Schwierigkeitsgrad bei Remake dann ja doch etwas gelockert. Das scheint hier nicht der Fall zu sein. Von daher muss ich mich erst mal wieder in die Herausforderung rein leben bzw. spielen xD Hübsch ist es natürlich, mit der knuffigen 3D-Grafik und dem tollen Opening, aber halt abgesehen vom optischen Lifting doch noch der gleiche Oldschool-Brocken, der vor 17 Jahren raus gekommen ist xD

Castlevania: Dawn of Sorrow wurde durch die aktuelle Preissenkung auch gleich mit bestellt. Nach dem mich „Aria of Sorrow“ schon nicht so ganz packen konnte, wollte ich mit den Castlevania-Teilen eigentlich abschließen, aber für den Preis war's mir dann doch wert ^^ An das 08/15-Anime-Design muss ich mich allerdings noch gewöhnen – man assoziiert die neuern Teile ja dann doch mit dem opulenten Kojima-Artworks.

Anime sind auch wieder einige gesehen, auch wenn ich die meist hier nicht groß erwähne, da ich dafür ja Reviews auf KAM habe. Honey & Clover II bzw. die komplette Serie an sich sticht hier aber wirklich heraus, einfach wunderschön gewesen. Auch Mushishi hat mich begeistert, weil ich ja eine Schwäche für ruhige Serien über japanische Mythologie/Waldgeister habe. Was das allgemeine Updaten der Homepages angeht… joa… >.< KAM hängt schon ewig auf dem hässlichen Design, das schon seit Jahren geändert werden sollte… aber irgendwie komm ich da nicht zu Rande. Dabei wird die Page Anfang Juli sogar 7 Jahre xD Auch am Content hat sich ja eine Weile schon nix mehr getan. Abgesehen von den Review natürlich. Aber die übrigen Serien von Clamp, Kaori Yuki und der Iron Maiden NGE-Spinoff sind längst überfällig. Ganz zu schweigen von SD auf dem ich auch dringend neue Shonen Ai Serien hinzu zu fügen hätte. Aber wie gesagt, an den Homepages groß rumzuwerkeln ist irgendwie momentan so gar nicht mein Ding. Zumal es ja auch alles nur ein Hobby ist und sowieso mehr als genug Seiten zum Thema im Netz sind. Mal sehen, evtl. wenn ich wieder ein Motivationshoch habe und mich von diversen Internet-Foren/MSN etc. loseisen kann – was sowieso mal wieder dringend nötig ist einzugrenzen.
17.6.07 02:12


#60: Interesting games, I'll never play

Es gibt doch so viele Spiele, die verdammt interessant aussehen, die ich aber nie spielen werde. Entweder, da ich das Genre nicht mag oder unspielbar für mich ist (Action-Games a la Devil May Cry x_x) oder da sie einfach in keiner für mich spielbaren Länderformat-/Sprachversion erscheinen.

Eines davon ist Baroque, ein Spiel von ST!NG. Die sind eher für niedliche Spiele wie Riviera, Yggdra Union etc. bekannt. Baroque hingegen ist ein düsterer, postapokalyptischer Dungeon-Crawler mit einer verdammt verzwickten Story und wirklich abgedrehtem Gegnerdesign. Ursprünglich auf PlayStation und Saturn erschienen, soll das Spiel in der Version gar nicht mal so toll sein. Tolle Story und Atmosphäre aber halt sauschwer und mit sehr kaputtem 1st Person Gameplay (wobei dies die „ich Spiel durch einen Albtraum“ Atmosphäre begünstigt). Nächste Woche erscheint in Japan allerdings ein PS2-Remake. Auch wenn die Optik sicherlich nicht nach 2007er PS2 Titel schreit, ist sie doch brauchbar und das Gameplay ist nun 3rd Person. Spätestens seit dem genialen Opening und den netten Gameplayvideos auf der offiziellen Homepage, bin ich doch sehr interessiert. Auch wenn es mich an meine durchwachsenen Erfahrungen mit Breath of Fire V: Dragon Quarter erinnert, der ja auch ein von der Story interessanter und sehr atmosphärischer, aber einfach viel zu schwerer Dungeon Crawler war. Nur das ich Baroque sowieso nie spielen können werde, da es doch mehr als unwahrscheinlich ist, dass ein Mitte 2007 in Japan erschienenes PS2-Spiel noch den Sprung in den Westen schafft – gerade ein so sehr unbekanntes.

Link zur offiziellen Homepage: >>Click<<
Link direkt zu den Videos: >>Click<<
20.6.07 15:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung